Schulsozialarbeiterin

Die Schulsozialarbeiterin stellt sich vor

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Interessierte,

mein Name ist Stefanie Mansfeld und seit dem Schuljahr 2021/22 bin ich Sozialarbeiterin am Hannah-Arendt-Gymnasium. Angestellt bin ich bei dem Träger SPI in Potsdam.

Ich stehe allen Akteuren der Schule als Gesprächspartnerin bei Fragen, Problemen, Sorgen sowie für Projektideen und Netzwerkarbeit zur Verfügung.

 

Vorrangiges Ziel der Schulsozialarbeit ist es, persönliche und soziale Kompetenzen aller am Schulleben Beteiligten am Hannah-Arendt-Gymnasium so zu stärken, dass positive Auswirkungen auf das Lern- und Schulklima sowie auf die individuelle Entwicklung entstehen.

Zu meinen Angeboten an der Schule zählen:
– Beratung von Schülerinnen und Schülern
– Gespräche mit Erziehungs- und Sorgeberechtigten
– Zusammenarbeit mit Lehrerinnen und Lehrern
– Netzwerkarbeit mit Einrichtungen und Projekten der Jugendhilfe
– Projektarbeit und Soziales Training mit Schülerinnen und Schülern

Mail: sas.arendt.potsdam |at| stiftung-spi.de oder über EduPage-> Mitarbeiter

Kontakt:

Festnetz HAG: 0331 – 289 75 48

Mobiltelefon: 0176 – 212 79 611 (sms oder Messenger Signal)

E-Mail: sas.arendt.potsdam@stiftung-spi.de
Schulcloud EduPage -> Mitarbeiter

Mein Büro befindet sich im Erdgeschoss Raum 0.05.1

Sprechzeiten:

Montag – Freitag: 8:00 – 14:30 Uhr

Individuelle Terminabsprachen sind auch außerhalb der angegebenen Sprechzeiten möglich.

 

Schulsozialarbeit und Distanzlernen

Die Schulsozialarbeit kann auch bei Distanzlernen oder Quarantänemaßnahmen kontaktiert werden!

  • Gesprächsangebote
    telefonisch, digital (Edupage oder BigBlueButton) oder an der frischen Luft außerhalb des Schulgeländes
  • Beratung in den Pausen des Distanzlernens
  • Beratung im akuten Fall auch während des Distanzlernens
  • Weitergabe von Projektinformationen anderer Jugendhilfeeinrichtungen über Edupage
  • Krisengespräche – ggf. unter Hinzuziehung von Fachdiensten
  • bei Bedarf: thematisch offene Sprechstunde für Schüler*innen zu festen Zeiten
  • Social media/ altersgerechte Chats (z.B. Offene digitale Talkrunde Signal oder Instagram)

 

  • Mögliche Themen:
    Familiäre Konflikte, Stresssituationen zu Hause, Kinder in Trennungssituation, häusliche Gewalt, Einsamkeit, Isolation (alleine zu Hause), Mediennutzung, Verhaltensauffälligkeiten, psychische Gesundheit/ Eigenmotivation, Liebeskummer, Schulstress, Freizeitgestaltung, soziales Miteinander, …

Das Beratungsangebot steht selbstverständlich auch allen Eltern und Lehrkräften sowie der Schulleitung zur Verfügung. Wenn Sie sich Sorgen machen oder Probleme wahrnehmen, kontaktieren Sie mich – ich werde schnellstmöglich zurückrufen oder -schreiben.

Kontakt

Telefon: 0331 – 289 75 48

Dieser Inhalt kann nicht kopiert werden.